Prag erwacht aus den Lockdowns

Zeit der Stille: Zehn Millionen Touristen kamen vor Corona Jahr für Jahr nach Prag, und jeder ging mindestens einmal über die Karlsbrücke – oder schob sich über sie, denn der Ansturm war so gewaltig, dass er sogar den Pragern zu viel wurde.

Seit einer Woche öffnet sich Prag wieder, doch nichts wird sein wie zuvor. Wie sehr Corona die Stadt verwandelt hat, konnten wir zwischen den beiden Lockdowns erfahren: Jetzt begreift sie, was es bedeutet, einer der schönsten Orte der Erde zu sein.

Quelle: FAZ
Hier finden Sie außergewöhnlichen Lesestoff …