Kajak fahren: Einer für die Freiheit

Parks sind voll, Spazierwege überlaufen: Als Städter Abstand zu halten, ist schwierig. Es sei denn, man setzt sich ins Kajak und erobert die Einsamkeit auf dem Wasser.

Quelle: ZEIT
Hier finden Sie außergewöhnlichen Lesestoff …