„Man bleibt auf Reisen überall der Fremde“

Schon als Kind hatte Eckhart Nickel Respekt vor dem Reisen, doch die Freude am Nichtvorhersehbaren überwiegt. Der Schriftsteller ist viel herumgekommen, sagt aber: Der Versuch, in der Ferne wirklich einzutauchen, ist zum Scheitern verurteilt.

Quelle: WELT
Hier finden Sie außergewöhnlichen Lesestoff …