Neues Wahrzeichen: Texels geografischer Mittelpunkt offiziell enthüllt

Prnews24 | Presseportal | Pressemeldung veröffentlichen

Ein aus dem Meer gefischter Felsbrocken markiert ab sofort die Mitte der Watteninsel

Der höchste Punkt der niederländischen Watteninsel Texel ist schon lange weithin bekannt. Wer das Abenteuer wagen möchte, kann die 15 m über dem Meeresspiegel gelegene Markierung nach einem kurzen Fußmarsch – mit kaum wahrnehmbarer Steigung – auf dem „Hoge Berg“ (dt. Hohen Berg) entdecken. Doch wo befindet sich eigentlich die geografische Mitte der Insel? Dank der Initiative des Texeler Fischers Fred Wiering ist dieser Punkt nun offiziell bekannt und auch optisch erkennbar.

Schöne Urlaubserinnerung
Auf seinen Urlaubsreisen in ferne Länder stieß Fred Wiering immer wieder auf Wahrzeichen, die besondere geografische Orte markieren. „Mir macht es Spaß, solche Punkte zu besuchen und dort ein Foto zu machen. Darum erschien es mir auch eine schöne Idee, so etwas für Texel zu realisieren“, so Wiering. Mit diesem Gedanken wendete er sich kurzerhand an Arthur Oosterbaan, Konservator im Naturkundemuseum Ecomare, der daraufhin den offiziellen Mittelpunkt der Insel ermittelte.

Getauftes Wahrzeichen
Die exakte Mitte von Texel befindet sich am Rand der Straße Burgerdijk, auf Höhe der Kreuzung Westerboersweg, Ongeren und Burgerdijk. Als gut sichtbares Wahrzeichen steht dort ab sofort ein Felsbrocken, der Texeler Fischern ins Netz ging. Im Rahmen seiner Enthüllung wurde er von Texels Bürgermeister Michiel Uitdehaag mit Meerwasser getauft. Ergänzt wird das Wahrzeichen um eine Plakette mit dem Gedicht „Der Nabel“, das Theun de Winter für Texels Mittelpunkt verfasst hat.

Über Zandvoort:
Zandvoort gehört zu den bekanntesten Badeorten der niederländischen Nordseeküste. Per Bahn ist der „Beach for Amsterdam“ in 25 Minuten von Amsterdam aus zu erreichen, Haarlem liegt sogar nur 15 Minuten Fahrzeit entfernt. Mit 37 Strandcafes bietet der 9 Kilometer lange Sandstrand vielfältige Möglichkeiten, einen Tag am Meer zu genießen. Im charmanten Ortskern lädt eine Vielzahl von Shops und Cafes zum entspannten Einkaufsbummel ein, authentische kleine Häuser machen die Historie des ehemaligen Fischerdorfes sichtbar. Ebenfalls in unmittelbarer Nähe von Dorf und Strand befindet sich die internationale Formel-1-Rennstrecke Circuit Zandvoort. Jährlich finden hier dutzende Motorsportveranstaltungen wie der Historische Grandprix und die Formel-3-Masters statt. Nördlich von Zandvoort erstreckt sich der Nationalpark Zuid-Kennemerland. Das beeindruckende Naturgebiet lädt zu ausgedehnten Radtouren und Spaziergängen ein, bei denen man neben Koniks, schottischen Hochlandrindern auch Wisente entdecken kann. In den ebenfalls an Zandvoort angrenzenden Waterleidingdünen ist zudem der größte Damhirschbestand der Niederlande zu Hause.

Firmenkontakt
Visit Zandvoort
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
https://www.visitzandvoort.de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
https://www.forvision.de/de/

Bildquelle: @Copyright_FrankSporen

Der Beitrag Neues Wahrzeichen: Texels geografischer Mittelpunkt offiziell enthüllt erschien zuerst auf Prnews24 | Presseportal | Pressemeldung veröffentlichen.

Zur Quelle wechseln
Hier finden Sie außergewöhnlichen Lesestoff …