Irland investiert 9 Millionen Euro in die Außenbewirtung

Prnews24 | Presseportal | Pressemeldung veröffentlichen

Fáilte Ireland stellt 9 Millionen Euro an Unterstützungsgeldern für die Außengastronomie bereit, um 38 ausgewählte Standorte der Gastronomie zu „Outdoor Dining Facilities“ umzubauen.

BildDies gab die Ministerin für Tourismus, Kunst, Kultur, Sport, Gaeltacht und Medien, Catherine Martin (Green Party) zusammen mit Paul Kelly, dem CEO von Fáilte Ireland in Howth, County Dublin offiziell bekannt.

Irlandweit werden 38 Standorte in 19 Grafschaften nach dem sogenannten „Outdoor Dining Enhancement Scheme“ gefördert. Dabei sollen dauerhaft wetterfeste Baulichkeiten geschaffen und in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern errichtet werden.

Fáilte Ireland’s „Outdoor Dining Enhancement Scheme“ wurde im März 2021 eingeführt und umfasst zwei Phasen. Nach der soeben abgelaufenen Bewerbungsfrist für die Gastronomie sind im zweiten Abschnitt des landesweiten Projekts die lokalen Institutionen und Behörden eingeladen, sich um Zuschüsse zu bewerben: Das „Local Authority Weatherproofing & Outdoor Dining Enhancement Scheme“ unterstützt sie, die städtischen Tourismuszentren – auf Straßen und im öffentlichen Raum – mit geeigneten Einrichtungen für eine möglichst ganzjährige Außengastronomie auszustatten: wetterfest.

Das Förderprojekt: Outdoor Seating and Accessories

Teil eins des Förderungsprojekts zielte ab März 2021 individuell auf die Gastronomiebetriebe mit Fördermitteln bis 4.000 Euro für Sitzmöbel, Tische und Zubehör im Freien. Deadline war Ende September.

Im zweiten Teil sind nun die lokalen Körperschaften aufgerufen, sich um Fördermittel für den innerstädtischen Bereich zu akquirieren, wie Catherine Martin, die irische Ministerin für Tourismus, gemeinsam mit Fáilte Ireland erklärte.

Catherine Martin (T.D.), Ministerin für Tourismus der Republik Irland:
„Das Ziel des Programms ist, den Tourismus zu unterstützen und die Arbeitsplätze im Gastronomiewesen zu sichern. Es soll dabei helfen, dass die Betriebe in der Außengastronomie neue Wege für die Bewirtung lokaler und internationaler Besucher gehen können. Die Bereitstellung von Außengastronomie wird ein Schlüsselelement für die wirtschaftliche Erholung der ganzen Branche werden, mit Blick auf 2022 und danach. Das Programm bezeugt das weitreichende Bekenntnis der Regierung, die notwendigen touristischen Infrastrukturen dafür landesweit weiterzuentwickeln.“

Paul Kelly, CEO von Fáilte Ireland:
„Dieses Förderprogramm sorgt für unmittelbaren Rückhalt und für das geschäftliche Überleben und langfristig für die Erholung der Tourismusbranche. Außengastronomie wird ein dauerhaftes Element des Angebots in der Gastronomie werden, das über das kommende Jahr hinaus Unterstützung findet. Wir haben bereits in der ersten Phase gesehen, welchen Erfolg das Programm bei der Individualförderung hatte. Wir haben während der COVID-19 Pandemie gelernt, dass die Menschen diese Option draußen zu essen wünschen. Wir wollen die Strukturen schaffen und wetterunabhängig gestalten, auch um die Erholung der Branche zu unterstützen.“

Weitere Informationen:
www.ireland.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

NOTATE Pressedienst
Herr Rainer Schilling
Rheinblickstraße 12
65187 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0172 61 535 11
web ..: https://www.notate.news/
email : redaktion@notate.news

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

NOTATE Pressedienst
Herr Rainer Schilling
Rheinblickstraße 12
65187 Wiesbaden

fon ..: 0172 61 535 11
web ..: https://www.notate.news/
email : redaktion@notate.news

Der Beitrag Irland investiert 9 Millionen Euro in die Außenbewirtung erschien zuerst auf Prnews24 | Presseportal | Pressemeldung veröffentlichen.

Zur Quelle wechseln
Hier finden Sie außergewöhnlichen Lesestoff …